Beruhigende Sicherheit

14. Februar 2017

Pkw krachte durch Gartenzaun

Um 00:22 Uhr wurde die Wehr zu einem technischen Einsatz gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor die Lenkerin die Kontrolle über das Fahrzeug welches den Gartenzaun eines Einfamilienhauses durchbrach und kam vor der Eingangstüre zum Stillstand. Die 3 Fahrzeuginsassen konnten sich selbst befreien und blieben unverletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

 

14 Mann der FF Mitterndorf

1,5  Stunden im Einsatz

3 Fahrzeuge


22. Jänner 2017

Assistenz-Brandeinsatz in Wimpassing

Am späten Vormittag brach in einer Lagerhalle in Wimpassing ein Großbrand aus.

280 Mann mit insgesamt 70 Fahrzeugen aus dem Burgenland und Niederösterreich waren im Einsatz. Darunter auch 2 Kameraden der FF-Mitterndorf. Unser Kommandant BR Alexander Richter übernahm in seiner Funktion als Abschnittsfeuerwehrkommandant einen Einsatzbereich.

Nadine Tomsich war gemeinsam mit der FF-Ebreichsdorf direkt bei der Brandbekämpfung am Dach der Lagerhalle im Einsatz. Wodurch das Feuer ausgelöst wurde konnte bislang noch nicht ermittelt werden.


14. Jänner 2017

Blackout – wir sind vorbereitet

Ab heute können wir unser FF-Haus autark mit Strom versorgen um im Falle eines länger andauernden Stromausfalls gerüstet zu sein.
Dafür wurde ein vom Belvedere Wien gespendeter Stromerzeuger in 180 Stunden Eigenregie von einem Team der Wehr für die Nutzung in Mitterndorf umgebaut.

 

Technische Daten:

Ford Diesel 75 PS

Synchrongenerator 20 KVA

Gewicht ca. 1000 kg

Einspeisung im FF-Haus vorhanden

 

 


13. Dezember 2016

Kleinbrand in der Nähe des Hirschgeheges

Am 13. Dezember um 15:59 Uhr wurde die Wehr zu einem Kleinbrand in der Nähe des Hirschgeheges zwischen Mitterndorf und Reisenberg gerufen. Aus unbekannter Ursache waren Baumstämme und Schnittgut in Brand geraten. Durch das schnelle Eingreifen mittels Hohlstrahlrohr konnte das Feuer rasch gelöscht werden.

 

9 Mann der FF Mitterndorf

1,0  Stunden im Einsatz

2 Fahrzeuge

 


15. Oktober 2016

Einsatzübung im Unterabschnitt

Auch dieses Wochenende nahm die FF-Mitterndorf an einer Einsatzübung teil. Gemeinsam mit 5 weiteren Wehren wurde ein Brandeinsatz im Bauhof der Gemeinde Deutsch-Brodersdorf simuliert und einsatzmäßig abgearbeitet. Hier galt es mehrere Verletzte zu retten und zusätzlich die Brandausbreitung zu verhindern.

 

Im Einsatz für die FF-Mitterndorf:

8 Mann

1 Stunde im Einsatz

1 Fahrzeug 

Insgesamt: 6 Wehren & Rotes Kreuz Landegg 


8. Oktober 2016

Üben für die Katastrophe

Um 06:15 Uhr morgens startete eine großangelegte Einsatzübung des Katastrophenhilfsdienst (KHD) in Ebreichsdorf.

Übungsszenario: Ein schweres Erdbeben hat die Region erschüttert - zahlreiche Verletzte müssen gerettet und betreut werden.

Die 11 Mitglieder der FF-Mitterndorf mussten - neben Aufgaben im Führungsstab - verschüttete und eingeklemmte Personen retten und versorgen.

 

 

Im Einsatz:

9 Feuerwehren & ASB Ebreichsdorf

68 Mann

11 Fahrzeuge