Feuerwehrjugend Wissenstest Bronze

Geräte / Ausrüstung für den Brandeinsatz

A-Saugschlauch

Zum Ansaugen von Wasser aus offenen Wasserentnahmestellen

B-Druckschlauch

Länge 20 m, Ø 75 mm, Verwendung vorwiegend als Zubringleitung, auch als Löschleitung mit B-Strahlrohr

C-Druckschlauch

Länge von 15 m bzw. 20 m, Ø 52 mm (Ø 42 mm), Verwendung als Löschleitung

Einreißhaken

Dient zur Beseitigung von brennbaren Materialien aus sicherer Entfernung

Hohlstrahlrohre

Hohlstrahlrohre sind wasserführende Armaturen, bei welchen sowohl die Literleistung als auch das Strahlbild variabel einstellbar sind.

Kupplungen

Kupplungen werden benötigt, um eine möglichst rasche, einfache, sichere und funktionelle Verbindung zwischen Schläuchen und Armaturen herzustellen

Kupplungsschlüssel

Der Kupplungsschlüssel wird zum Nachziehen der nicht von Hand kuppelbaren Kupplungen verwendet

Leinenbeutel (Leinensatz)

Leine aus Polyamid, Länge 15 m, Ø 8 mm, in einem Beutel aufbewahrt; Leine wird als Ventil-, Saugschlauch- oder Halteleine verwendet

Mehrzweckstrahlrohre

Mehrzweckstrahlrohre sind wasserführende Armaturen, mit denen das Löschmittel als Voll- oder Sprühstrahl abgegeben werden kann und welche absperrbar sind
Sammelstück

Das Sammelstück hat die Aufgabe, zwei ankommende Leitungen in die nächstgrößere Leitung überzuleiten

Saugkorb

Der Saugkorb dient der Wasserentnahme. Er verhindert über sein Schutzsieb den Eintritt größerer Schmutzteile in das Löschwasser

Schlauchbinde

Zum provisorischen Abdichten kleiner Löcher in Druckschläuchen

Schlauchbrücke

Mittels Schlauchbrücke können Kraftfahrzeuge Druckschläuche überqueren

Schlauchhalter

Zum Befestigen einer Schlauchleitung am Stiegengeländer, an Leitern usw. sowie zur Gewichtsentlastung

Schlauchträger

Zum Tragen von doppelt gerollten Druckschläuchen

Schutzkorb

Wird bei starker Verschmutzung über den Saugkorb angebracht

Standrohr

Das Standrohr dient zur Entnahme von Wasser aus Unterflurhydranten

Stützkrümmer

Der Stützkrümmer dient zur Ableitung der Rückkraft des Wasserstrahls über die Schlauchleitung zum Erdboden.
Der Stützkrümmer ermöglicht den Einsatz eines B-Strahlrohres durch zwei Feuerwehrmitglieder

Tragkraftspritze

Dient zur Löschwasserförderung (Ansaugen aus Gewässer, etc.)

Überflurhydrantenschlüssel

Der Überflurhydrantenschlüssel dient zur Betätigung des Überflurhydranten

Übergangsstücke

Übergangsstücke dienen zur Verbindung von Kupplungen verschiedenster Größen und Bauarten

Unterflurhydrantenschlüssel

Der Unterflurhydrantenschlüssel dient zum Öffnen der Abdeckung sowie zum Öffnen und Schließen des Leitungsschiebers

Verteiler

Der Verteiler hat die Aufgabe, das ankommende Löschwasser aus einer Leitung in bis zu drei Leitungen zu verteilen. Der Verteiler stellt das Ende der Zubringleitung dar